Wenn ich Adöpfel in Katzemich käff, konn ich nocherd eichendlich in Witterschause Grumbernssalot davou mach?

Aus dieser tiefgehende Frage, die den ein oder anderen über lange Jahre hinweg beschäftigt, ist in der Facebook-Gruppe „Rhöner Dialekt“ eine Grundsatzdiskussion entstanden. 🙂

Nachdem es heute ziemlich einfach geworden ist, Daten direkt zu erheben, hatte ich mich kurzfristig entschlossen, einfach nachzufragen. Die ersten Ergebnisse habe ich in eine Karte eingetragen und es zeichnet sich tatsächlich ein Grenzverlauf ab:

Umfrage weiter offen

Spannend dabei ist, dass der Markt Oberthulba gerade am Grenzverlauf liegt und es hier sogar die ein oder andere Enklave geben könnte. Allerdings brauche ich dazu noch weitere Ortschaften. Wichtig wäre auch, aus den Orten mehrere Stimmen zu haben, damit Fehler und Besonderheiten aufgedeckt werden können. Ich bin daher weiterhin für jede Teilnahme dankbar.

Die Ergebnisse der Erfassung will ich detailliert auswerten und darstellen, wenn genügend Daten beisammen sind. Vielleicht lässt sich auch noch zu Besonderheiten noch etwas zu den Hintergründen erforschen.

Diesen Beitrag erreicht man auch direkt über https://kartoffel.danielbahn.de.

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.