Am kommenden Dienstag findet die voraussichtlich letzte Sitzung des Gemeinderats ab 19:00 Uhr im Pfarrsaal #Oberthulba.

Insbesondere für die ausscheidenden Mitglieder ist es natürlich schade, dass es keine feierliche Abschlusssitzung geben kann, wie es in „Normalzeiten“ üblich wäre.

Tagesordnung

  1. Bauanträge
  2. Änderung des Bebauungsplans nordöstlich der Ortschaft des Marktes Burkardroth – Behördenbeteiligung
  3. Antrag des TSV Oberthulba und der Volksschule Thulbatal auf Erneuerung der Ballfangzäune am Herbert-Neder-Sportpark in Oberthulba
  4. Beschlussfassung über die Haushaltssatzung 2020
  5. Beschlussfassung über den Finanzplan 2020
  6. Bekanntgaben
  7. Verschiedenes

Die amtliche Bekanntmachung gibt es hier.

Wie es weitergehen soll

Mit Schreiben vom 08.04.2020 hat das Bayerische Innenministerium klargestellt, dass die konstituierenden Sitzungen der neu gewählten Gremien trotz der Corona-Lage innerhalb der ersten 14 Tage im Mai stattfinden müssen. Dies ist auch im Markt Oberthulba so geplant. Doch auch der neue Gemeinderat wird sich durch die verlängerten Maßnahmen zunächst nur mit den dringlichsten und unaufschiebbaren Dingen beschäftigen können.

Als Mitglied des neuen Gremiums will ich mich in das Team einfügen und tatkräftig bei den Angelegenheiten rund um unsere Marktgemeinde mit anpacken. Ich freue mich auf diese Aufgabe und werde meine Arbeit entsprechend sachlich einbringen.

Da ich in der erweiterten Nutzung des Bürgerinfoportals eine gute Chance sehe, will ich mich dafür einsetzen. Ich halte das für ein gutes und neutrales Mittel, um mehr Teilhabe an den aktuellen Themen zu ermöglichen. So wie ich den neuen Bürgermeister Mario Götz kennengelernt habe, hat auch er hier sicherlich ein offenes Ohr. Hier auf der Seite werde ich weiterhin gerne auf lokale Schönheiten & Besonderheiten, Feste, etc. verweisen. Dabei nehme ich wie bisher gerne die zahlreichen Anregungen von den örtlichen Vereinen und Bürgern auf.

Auch weiterhin werde ich über „Leben im Markt Oberthulba“ auf Facebook die entsprechenden lokalen Inhalte teilen. Das große Interesse mit mittlerweile über 540 Abos sollte man nicht verachten. Sofern das neue Gremium jedoch zur Entscheidung kommt, selbst eine Präsenz in den sozialen Medien zu errichten, stelle ich den Account gerne zur Verfügung.

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.