Es muss auch mal gute Nachrichten in dieser schwierigen Zeit geben!

Der #Radweg, oder was davon übrig war, zwischen #Wittershausen und #Oberthulba war schon in mehreren Bürgerversammlungen Thema. Auch ich nutze die Strecke gerne. Mit Kindern war der Weg jedoch unbefahrbar. Der ehemalige Asphaltbelag war in große Teile zerbrochen. Ich wurde auch schon von Radfahrern, die nicht aus der Gegend waren gefragt, ob sie wirklich richtig seien.

Was lange währt,…

Einem Mitbürger aus Wittershausen ist es wohl zu verdanken, dass die Sache nun doch pragmatisch und günstig gelöst werden könnte. Er sagte mir, man müsse nur lange genug nerven. 😉

Im August 2019 wurde die Maßnahme beschlossen. Darauf hat eine Fachfirma den Belag mittels einer Fräse auf zehn Zentimeter Tiefe aufgelockert. Dann wurde profiliert und neu verdichtet. Das Ergebnis ist tatsächlich gut und lässt sich angenehm befahren, auch wenn es vielleicht auf den ersten Blick nicht so aussieht.

Jetzt muss man noch sehen, wie lange das so bleibt. Die Wegführung der alten Straße zwischen beiden Ortsteilen ist, wie so oft, viel schöner als ein straßenbegleitender Radweg. Wo immer möglich, sollte man solch schöne Routen erhalten bzw. fördern.

0

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.