Ein wunderbarer Kartabend in #Reith war das gestern! Es waren unter den 28 Mitspielerinnen und Mitspielern viele bekannte, aber auch neue Gesichter. Die Stimmung war hervorragend und der DJK Reith noch einmal vielen Dank für die tolle Bewirtung!

Stark vertreten war gestern #Oberthulba und erstmals hatte sich auch eine Mitspielerin aus #Frankenbrunn in einen anderen Ortsteil gewagt. Wie bereits im letzten Jahr war lediglich #Schlimpfhof nicht vertreten. Die starke Truppe aus #Hetzlos hätte sich auch dieses Jahr auf mehrere Abende gefreut, aber wie bereits erklärt, hat das heuer einfach nicht geklappt.

Für nächstes Jahr scharrten bereits einige mit den Hufen. Nachdem Mario Götz aus #Hassenbach bereits für einen Termin dort startklar war, kommt 2021 Hassenbach und Hetzlos auf jeden Fall auf den Plan. Vielleicht kriegen wir ja vier Termine übers Jahr hin…

Ohne Solo zum Titel

  1. Erika Happ aus #Thulba (Pokal und 140 €)
  2. Steffen Söder aus Oberthulba (90 €)
  3. Michael Meindl aus Thulba (50 €)

Erika Happ holte den Pokal ohne ein Solo zu spielen und erreichte 235 Punkte. Bereits im Vorjahr zeigte sie, dass es beim Schafkopf nicht nur Quotenfrauen, sondern vor allem erstklassige Spielerinnen gibt! Das hat sich auch positiv in der Bilanz bemerkbar gemacht: Gestern waren schon drei Damen dabei.

Spiel für alle

Auch diesmal hat sich prima gezeigt, dass es ein Schafkopfabend für alle ist. Freilich ist ein Gewinn schön, aber die Geselligkeit steht definitiv im Mittelpunkt. Ich habe ebenfalls mitspielen dürfen und fand alle drei Runden sehr angenehm. Es war eine bunte Mischung aus jung und alt. Auch mit körperlicher Einschränkung ist die Teilnahme übrigens problemlos möglich.

Ich freue mich schon jetzt aufs nächste Mal im neuen Jahr!

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.