Nachdem die Problematik um die Trasse „Südlink“ nun aus der Welt zu sein scheint, könnte es den Markt Oberthulba dennoch massiv treffen. Nach Informationen des Landkreises Bad Kissingen steht die P43 weiterhin im Raum und wird, wie in der Main Post zu sehen, wohl auch durch Teile der Gemarkungen #Oberthulba und #Wittershausen laufen. Ebenfalls tangiert wären #Schlimpfhof und #Hassenbach, genaue Planungen liegen aber noch nicht vor. Die Richtung ist wie folgt angegeben:

Resolution

Sowohl der Wirtschafts- und Umweltausschuss des Kreistags als auch die Landkreis-Kommunen haben eine Resolution gegen die geplante Wechselstromleitung beschlossen und ihre Unterstützung zugesichert. Insbesondere die Unstimmigkeiten werden aufgezeigt:

  • Abkehr vom Eckpunktepapier vom 01. Juli 2015 nicht nachvollziehbar
  • Massiver Eingriff in Natur und Landschaft bei Verlauf der P 43 durch die Rhön
  • Ankündigung der Erdverkabelung der P 43 nicht glaubwürdig
  • Transparenter Nachweis des Bedarfs der P 43 fehlt bislang

Die Ausführungen von Landrat Thomas Bold dazu gab es im Presseartikel zu lesen. Gegen diese und weitere Planungen hatte man sich im Übrigen bereits im Herbst 2017 ausgesprochen.

Unterschriften der Bürger

Die Resolution soll durch die Möglichkeit der Unterzeichnung bekräftigt werden. Dazu werden sich die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis in ihrer Kommune jeweils in entsprechende Listen eintragen können. (Sobald es hier weitere Informationen für unsere Marktgemeinde gibt, informiere ich natürlich entsprechend.)

1+

2 Comments

  1. Pingback: Ergebnisse 15. Sitzung des Marktgemeinderats - inOberthulba

  2. Pingback: Unterschrift gegen die Freileitung P43 - inOberthulba

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.