Die Zugriffszahlen an den Tagen nach einer #Sitzung des Marktgemeinderats belegen das große Interesse an den entsprechenden Berichten. Für die letzte Sitzung ist noch nichts online, das aber nicht ohne Grund.

Keine Zeit

Im Moment habe ich ein paar Baustellen in Haus und Hof. Die größere Sache ist die Verlegung meines Gashausanschlusses, die jetzt zum Glück kurzfristig geklappt hat. Hier übrigens ein großes Lob an die Fa. Schmitt u. Zehe aus #Schlimpfhof. Zunächst sollten die Arbeiten von den Stadtwerken KG an eine andere Tiefbaufirma vergeben werden. Nachdem es sich da länger hinzog, wurde nun Schmitt u. Zehe beauftragt und was soll ich sagen: Innerhalb von drei Wochen nach dieser Mitteilung ist die Baustelle schon fast fertig. Nach den Problemen, die in der 9. Sitzung des Gemeinderats auf den Tisch kamen, bin ich persönlich positiv von der zeitnahen und professionellen Ausführung überzeugt.

Neben den Baustellen, hatte ich auf Anfrage der Zeitschrift Versorgungswirtschaft einen Beitrag zu verfassen und für heute Abend steht die Auflösung der Festgemeinschaft #Wittershausen an, in der ich mich als Protokollant um die Entwürfe der entsprechenden Beschlüsse und Verträge gekümmert habe. Und morgen ist Familienfest im #Kindergarten #Oberthulba, wo ich natürlich auch in die Helferliste eingetragen bin.

Dass mir meine Kinder über’s Wochenende einen wunderschönen Magen-Darm-Virus mitgebracht hatten, gab der Sache den Rest… 😉

Keine Presse

Ich konnte also diese Woche nicht selbst als Besucher im #Gemeinderat sein und bin damit auf die Artikel in der Presse angewiesen. Bisher gibt es auch hier nur einen Artikel zum aus meiner Sicht interessantesten Punkt: Der geplanten Nutzung der Alten Schule #Frankenbrunn als Versammlungsraum.

Vielleicht erscheint heute oder morgen noch etwas und ich kann mir eine Stunde am Abend Zeit nehmen, dann gibt es freilich noch die Tage einen entsprechenden Artikel. Ansonsten wird es eben dauern bis das Protokoll online ist.

Nächste Sitzung

Auch bei der nächsten Sitzung werde ich nicht anwesend sein können, weil ich die Chance bekommen habe, einen Tag bei BR24 hinter die Kulissen zu schauen. Den Münchenbesuch verbinden wir mit ein paar Tagen frei und besuchen Verwandschaft in Ingolstadt. Wenn ich dann wieder im Lande bin, gibt es dafür nicht nur einen Artikel über die verpasste Sitzung, sondern auch einen persönlichen Bericht zu meinem Tag beim Bayerischen Rundfunk.

Und sonst?

Ja, es gab auch schon lange keinen Newsletter mehr. Aber die Zeit war einfach nicht da und es ist jetzt auch nichts Weltbewegendes passiert, dass ich die 40 Abonnenten hätte zuspamen müssen. Auch hinsichtlich des geplanten Einzelturniers im Schafkopf 2019 war ich ein bisschen aktiv und konnte mit ein paar Leuten reden. Hier wird es dann auch zeitnah Neuigkeiten geben.
Da das Posten bei Facebook natürlich viel leichter ist und man es auch gut von unterwegs betreiben kann, ist die Seite „Leben im Markt Oberthulba“ natürlich weiterhin tagesaktuell und ich hoffe nichts wichtiges übersehen zu haben.

Also, nichts wird vergessen, es braucht nur manchmal seine Zeit. Oder mit einem meiner liebsten Sprichworte auf Dialekt:

Ümmerzu is kee Ackerläng!

In diesem Sinne erstmal ein schönes Wochenende!
Daniel Bahn

0

4 Comments

  1. Gute Besserung und habe vollstes Verständnis für ab und an etwas warte Zeit auf neue spannende Artikel dieser Seite.
    Wollte Mal danke sagen für die tolle Arbeit und die tollen Artikel!

    Liebe Grüße Familie Kohlenbeck

    1+
    Kohlenbeck
    1. Liebe Familie Kohlenbeck,

      vielen Dank für die netten Worte. Krankheit war zum Glück schon letztes Wochenende… 🙂

      Schönes Wochenende und viele Grüße aus Wittershausen
      Daniel Bahn

      0
      Daniel Bahn
  2. Pingback: Ergebnisse 10. Sitzung des Marktgemeinderats - inOberthulba

  3. Pingback: Ergebnisse 11. Sitzung des Marktgemeinderats - inOberthulba

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.