Nach der Besichtigung der Straßen Am Spielplatz und Tongrubenweg in #Oberthulba, Schläglein sowie der Ortsverbindung nach Poppenroth in #Schlimpfhof und dem Hüllweg in #Hetzlos, ging es in der letzten #Sitzung des Gemeinderats vor allem um die Sanierung des Sportplatzwegs in #Wittershausen.

Größere Mängel

Der Sportplatzweg steht schon länger auf der Agenda der Gemeinde. Es gab hier auch schon ordentlich Zoff, weil damals noch eine Umlage der Kosten auf die Anlieger geplant war. Das ist jetzt nicht mehr möglich, weshalb der Zündstoff aus der Sache ist. Nötig hat es die Straße nach wie vor: Der Belag ist stark in Mitleidenschaft gezogen und nach den jetzigen Untersuchungen sind weitere Probleme im Untergrund zu beheben. Derzeit wird eine Kamerabefahrung des Kanals durchgeführt, um Schadstellen genau zu orten. Handlungsbedarf besteht außerdem bei dem am Sportplatz unter der Straße liegenden Revisionsschacht.

Der #Gemeinderat beschließt einstimmig, im Hinblick auf die spätere Straßensanierung jetzt die dafür erforderlichen ersten beiden Leistungsphasen (Grundlagenermittlung und Vorplanung mit Kostenschätzung) an das Ingenieurbüro Hossfeld & Fischer zu vergeben.

Anmerkung:

Die Straße ist schon seit längerem im Finanzplan aufgenommen und hat es wirklich dringend nötig. Sie war schon längere Zeit in schlechtem Zustand und der Missbrauch als Umgehungsstraße bei der Sanierung der KG13 hat ihr den Rest gegeben. Es ist zu begrüßen, dass es nun losgehen kann. Freilich gibt es auch andere #Straßen in der Marktgemeinde, die es ebenso zu sanieren gilt. Aber wir sind, trotz der vom Bürgermeister immer wieder gescholtenen Abschaffung der Straßenausbaubeiträge, weiterhin gut dabei. Es werden immer wieder kleine und große Projekte in Angriff genommen und stetig an der #Infrastruktur gearbeitet.

Pflege des Oehrbachtalers

Auf Wunsch des Freistaats Bayern übernimmt die Gemeindeverwaltung die Pflege des Wanderwegs „Oehrbachtaler“. Finanzielle Auswirkungen gibt es hieraus keine, lediglich der Personaleinsatz ist zu verbuchen.

Wasserzähler und Glasfaser an der Schule

Wegen des Ablaufs ihrer Eichgültigkeit müssen 180 Wasserzähler in der Marktgemeinde ausgetauscht werden. Diese werden bei der Fa. Zenner International bestellt. Die Installationsarbeiten in den Häusern wird die Fa. Metallbau Winfried Heil aus #Frankenbrunn durchführen.

Die Herstellung eines Glasfaseranschlusses für die Grund- und Mittelschule Thulbatal wurde im letzten Jahr beschlossen. Nach Eingang der für die Gewährung von Fördermitteln notwendigen Genehmigung der Regierung von Unterfranken wurde der Auftrag an die Stadtwerke Hammelburg vergeben.


UPDATE 07.04.2019

Weitere Straßensanierungen

Für bereits geplante Sanierungen wurden nun vor Ort die entsprechenden Straßen besichtigt:

Die Straße Am Spielplatz in Oberthulba erhält eine vollständige Sanierung einschließlich der Kanalisation. Zudem sollen zusätzliche Stellplätze am Rand der Straße entstehen. In diesem Zug soll der #Spielplatz neu gestaltet und mit neuen Geräten ausgestattet werden.

In Oberthulba soll auch der fast 50 Jahre alte Tongrubenweg nach mehreren Rohrbrüchen saniert werden. Zudem soll es nach den Planungen statt der beidseitigen schmalen Gehsteige künftig nur noch einseitig einen breiteren geben.

Auch in #Schlimpfhof wird eine Komplettsanierung in der Straße Schläglein notwendig. Zudem steht weiterhin die Verbindungsstraße nach Poppenroth auf dem Plan: Neben dem maroden Straßenbelag wird eine Entschärfung der scharfen Kurve am Ortsausgang als notwendig erachtet. Die Straße wird seit der Herabsetzung der Verbindung von Albertshausen nach Schlimpfhof als landwirtschaftlichen Weg vermehrt genutzt. Allerdings liegt ca. ein Viertel des neuen Straßenabschnitts jenseits der Gemarkungsgrenze auf Kissinger Gebiet liegt, weshalb die Stadt Bad Kissingen einzubinden ist. Bisher ist man hier jedoch auf wenig Interesse gestoßen, weshalb nach der jetzt in Auftrag gegebenen Grundlagenermittlung und Kostenschätzung die Marktgemeinde nach Fördermöglichkeiten suchen und damit dann erneut mit Bad Kissingen verhandeln will.

Im Hüllweg in #Hetzlos soll nach Ansicht der Verwaltung der bisher geschotterte Wendeplatz am Feldrand aufgebessert und asphaltiert werden.

Der Gemeinderat wird sich im kommenden Jahr nach der ersten Planungsphase mit den Vorhaben genauer befassen müssen und die tatsächliche Durchführung in Auftrag geben können.

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.