Der von den meisten für gut befundene Zuschuss zum Kindergartenbeitrag von 100 € je Monat verzögert sich. Ich hatte schon einige Rückfragen und habe auch versucht, alle Fragen bestmöglich zu recherchieren und zu beantworten.

Bereits als ich den Beitrag geschrieben hatte, war klar, dass sich die Verabschiedung des aktuellen Doppelhaushalts im Landtag verspäten würde. Damit konnte auch noch keine gesetzliche Grundlage für den Zuschuss verabschiedet werden. Somit verzögert sich die Auszahlung bis mindestens Juni 2019.

Nichts geht verloren!

Keine Angst, der Zuschuss soll dann rückwirkend ab April ausgezahlt werden. Die Einrichtungen können zwar laut Kabinett darauf vertrauen, dass sie die Gelder erhalten und dürfen auch in Vorleistung gehen, aber das wird wohl kein halbwegs verantwortungsbewusster Verantwortlicher tun. Bei der Jahreshauptversammlung des St.-Johannisvereins wurde das Thema ebenfalls angesprochen: Die Gebühren laufen zunächst regulär weiter. Wenn die Gelder der Regierung da sind, soll eine Auszahlung an die Eltern erfolgen und die künftigen Beiträge angepasst werden. Das ist auch aus meiner Sicht die einzig vernünftige Lösung. Auch die von Sozialministerin Schreyer erhoffte Lösung, dass die Kommunen das Geld vorschießen sollten ist eher realitätsfern. Die Eltern profitieren von dem Bonbon – ohne Einbußen, nur eben später!

Wie bereits beschrieben, brauchen sich die Eltern um nichts weiter zu kümmern!

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.