Richtig gemütlich war es gestern in #Schlimpfhof beim Schafkopf!

Nachdem es bisher keine Teilnehmer von dort gab, waren doch vier Schlümbicher zum Spielen gekommen und noch eine gute Handvoll Helfer und Zuschauer von der DJK Schlimpfhof machten den Abend zum Erfolg. Der Imbiss vom örtlichen Metzger Heinz-Günther Schlereth, der selbst unter den Spielern war, kam hervorragend an. Das lag sicherlich auch am Verkaufstalent, die sich rührend um die Spieler kümmerte.

Von den 24 Spielern konnten sich folgende Sieger durchsetzen:

  1. Josef Weigand aus Hetzlos mit 380 Punkten
  2. Michael Meindl aus Thulba mit 130 Punkten
  3. Albrecht Kiesner aus Oberthulba mit 120 Punkten

Weiter geht es kommenden Freitag in #Reith.

Historisches

Nachdem ich während des Spiels Zeit hatte, konnte ich einen Blick in die Chronik zum 25-jährigen Jubiläum des Vereins werfen. Dort waren unter anderem zahlreiche Zeitungsartikel rund um den Lokalfußball gesammelt.

Bereits beim Herbert-Neder-Pokal in den frühen Achtzigerjahren gab es also den Begriff „Marktmeisterschaft“. Damals ging es dabei natürlich um Fußball. Aber wie wir gestern schon gemeinsam an der Theke feststellten, wäre das heute wegen fehlender Fußballmannschaften kaum noch möglich. Man beachte außerdem die Zuschauerzahl von 1.000 Leuten…

Die Gesellschaft wandelt sich freilich, das hat sie damals schon getan und wird sie in 50 Jahren immer noch. Wir werden näher zusammenrücken müssen auf dem Land und Veranstaltungen wie die Marktmeisterschaft im Schafkopf sollen einen Schritt in diese Richtung gehen. Ich freue mich deshalb wirklich über das sehr positive Feedback von allen Teilnehmern der ersten vier Abende!

2+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.