Schließung der Bäckerei Straub – Ende einer Traditionsgeschichte

Seit längerem bekannt ist bereits der Termin: Die Bäckerei Straub in #Oberthulba schließt morgen am Samstag, den 29.09.2018 ihre Pforten.

Natürlich gibt es dazu auch einen lesenswerten Zeitungsbericht: https://www.infranken.de/regional/bad-kissingen/hammelburg/nach-112-jahren-baeckerei-straub-schliesst;art14324,3722713

Persönliche Worte

Die Schließung dieser Bäckerei (bei uns daheim schlicht als „der Bäck“ bezeichnet) ist nicht nur für die Inhaber ein trauriges Ereignis. Ich bin mit diesen Backwaren groß geworden (und mittlerweile auch schwer 😉 ). Wenn es im Hause Bahn bisher um „ein Brot“ ging, dann war damit selbstredend ein Nassgelaibtes vom Bäck gemeint, alles andere hat stets weitere Erklärungen gebraucht.

Wer einmal ein frisches Brot gekostet hat, war in der Regel gleich von der Qualität überzeugt. Das kann ich sogar international bestätigen. Aber nicht nur die Backwaren und den elend-leckere Kaaskuche vom Blech werde ich vermissen!
Es ist der schöne Umgang mit den Kunden, den man in der Bäckerei hatte. Man hat auch gerne mal ein paar Minuten gewartet und konnte sich dabei über Gott und die Welt austauschen. Es wurde gelacht, geschimpft und analysiert. Es wurde Dialekt gesprochen. Für einen Wittershäuser war es wie früher „bei die Maria“ (für Nicht-Wittershäuser: das war der Edeka bei uns), wo man übrigens auch das Brot von Oberthulba bekam.

Ein ebenso wichtiger Punkt war zuletzt die Belieferung von #Wittershausen und #Hassenbach. Das war bis heute -wie im Titelbild zu sehen- für mich freitags ein Pflichttermin, denn meistens arbeite ich da im Homeoffice. Auch die Kinder wussten genau, was los ist, wenn der Bäck hupt. Für uns endete damit das letzte Stück Lebensmittelversorgung für den täglichen Bedarf in Wittershausen.
Allerdings will ich verraten, dass es durch die Schließung der Bäckerei von der lieben Barbara Greubel eine neue Idee für soziale Mobilität gab. Wenn die Sache spruchreif ist, gibt es natürlich hier alle Infos.

Kurzum, meine Familie und ich werden den Bäck schmerzlich vermissen!

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.