Wettbewerb „Schöneres Saaletal“ 2018 – Bewerber aus dem Markt Oberthulba?!

Alle zwei Jahre ruft der Verein Tourismus Fränkisches Saaletal Hammelburg e.V. den Wettbewerb „Schöneres Saaletal“ aus und würdigt damit herausragende Projekte,  die der Kultur, dem Brauchtum, der Denkmal- und Landschaftspflege, dem Umweltschutz und der Ortsverschönerung zur Förderung des Tourismus dienen.

Für die ersten drei Plätze winken dabei Geldpreise von 300 €, 200€ und 100 € und natürlich eine entsprechende Würdigung in Presse und Medien.

Teilnehmen kann jeder (Einzelpersonen, Privatinitiativen, Straßen- und Ortsgemeinschaften, Vereine und Organisationen) aus den Mitgliedsgemeinden des Vereins Tourismus Fränkisches Saaletal Hammelburg e.V., und da gehört der Markt Oberthulba auch dazu.

Kategorien

Es gibt vier Prämierungsgruppen:

  1. Kultur und Brauchtum
    Beispiel: Brauchtumspflege durch eine fränkische Volkstanzgruppe in Saaletaltracht oder ein Laientheater.
  2. Denkmalschutz und -pflege
    Beispiel: Restaurierung eines Bildstocks entsprechend der Denkmalpflege, Neuschaffung eines Dorfbrunnens, Erhaltung eines Fachwerks, Anbringung eines typischen Werbeauslegers.
  3. Umweltschutz und Landschaftspflege
    Beispiel: Pflege von Wäldern, Schutz von einheimischen Tier- und Pflanzenarten, Erhaltung von natürlichen Gewässern, Pflanzen von Bäumen und Sträuchern.
  4. Ortsverschönerung
    Beispiel: Aufstellen von Ruhebänken, Bau von natur- und landschaftsbezogenen Spielplätzen, gemeinsamer Blumenschmuck oder Gestaltung eines Ortes bzw. einer Straße.

Bewerben

Zur Bewerbung muss das ausgefüllte Formular bis spätestens 17.08.2018 bei der

Geschäftsstelle Tourismus Fränkisches Saaletal Hammelburg e.V.
Tourist – Information
Wettbewerb Schöneres Saaletal
Kirchgasse 4
97762 Hammelburg

eingegangen sein. Man darf übrigens auch Projekte anderer Personen, Vereine, etc. vorschlagen!

Ich wäre in der Eingrenzung auch nicht zu kleinlich. Schlimmstenfalls gewinnt der gemachte Vorschlag eben nicht. Auch die Initiatoren des Wettbewerbs freuen sich sicher über zahlreiche Zuschriften, damit es etwas auszuwählen gibt.

Projekte aus der Marktgemeinde

Na, da haben wir doch reichlich Potential für Bewerbungen! Begonnen bei der 700-Jahr-Feier in Wittershausen samt der damit einher gegangenen Erneuerungen über die Gestaltung des Herbert-Neder-Sportparks (etwa durch die Leistungen des TSV Oberthulba) bis hin zur Renovierung der Michaelskapelle mit all ihren Elementen. Daneben gab es noch unzählige vor allem kleiner, aber genauso zu würdigende Projekte in den letzten beiden Jahren!

Die Bewerbung darf sich dabei natürlich nicht auf die Leistung der Gemeindeverwaltung bzw. -politik (die es hier in vielen Bereichen zu loben gilt!) beziehen, sondern muss eben Personen, Gruppen oder Vereine benennen.

All die, die ihr Herzblut also in solche Projekte gesteckt haben, sollten sich nicht scheuen und sich und ihre Mitstreiter entsprechend beim Wettbewerb anmelden!

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.